hydrophil

Entwicklung des Wassersektors

Projekt 2/11

Studie über den Wassersektor in Armenien – Vorschlag für und Ausarbeitung einer neuen Trink- und Abwasserstrategie für Armenien

Standort

Armenien

Projektdauer

2013 - 2015

Leistungen

Studie über Wirtschaftlichkeit
Machbarkeitsstudie
Markanalyse
Politik- und Strategieentwicklung
Programm- und Projektidentifikation und -vorbereitung

Studie über den Wassersektor in Armenien – Vorschlag für und Ausarbeitung einer neuen Trink- und Abwasserstrategie für Armenien
Studie über den Wassersektor in Armenien – Vorschlag für und Ausarbeitung einer neuen Trink- und Abwasserstrategie für Armenien
Studie über den Wassersektor in Armenien – Vorschlag für und Ausarbeitung einer neuen Trink- und Abwasserstrategie für Armenien

Ziele des Projekts
Das Projektziel war die Unterstützung der armenischen Regierung in der nachhaltigen Entwicklung von Trink- und Abwasserinfrastruktur und die Sektor effizienz zu verbessern.

Projektbeschreibung

Ausarbeitung einer Entscheidungsbasis für die notwendigen Sektorreformen und Unterstützung der armenischen Regierung in der Entscheidung für institutionelle Optionen. Unterstützung in der Ausarbeitung einer road map für die Sektorreform und eines bestangepassten Organisationsmodell für Trinkwasserversorgung.

Projektkennzahlen

Die derzeitigen Betreiberverträge für die Armenian Water and Sewerage Company und den drei regionalen Werken Shirak, Lori und Nor Akunq sind verlängert worden. Eine Beurteilung des jetzigen Zustandes des Wassersektors inkl. Der rechtlichen, institutionellen und regulatorischen Rahmenbedingungen wurde durchgeführt, sowie eine finanzielle und wirtschaftlichen Analyse. Verschiedene Varianten für passende Organisationsmodelle für städtischen und ländlichen Trinkwasserversorgung wurden entwickelt. Die Auswirkungen auf die finanzielle Situation und die Humanresourcen für das ausgesuchte Managementmodell wurden untersucht, sowie Vorschläge für Benchmarking, Anreizsysteme, Strategien für Capacity Building und Weiterbildungsprogramme ausgearbeitet. Das vorgeschlagene Organisationsmodell wurde von den Entscheidungsträgern angenommen, danach wurden Ausschreibungsunterlagen und Vertragsgrundlagen vorbereitet, sowie – nach erfolgter Ausschreibung – die Zuschläge an die einzelnen Betreiber erteilt.

Leistungen

Analyse der bestehenden Dokumentation; Verlängerung von Betreiberverträgen, Übersichtsdarstellung der Wasserwirtschaft; Analyse des institutionellen Rahmens, Finanz- und Wirtschaftsanalyse; Präsentation aller Ergebnisse; Ausarbeitung von Vorschlägen und Optionen für die Entwicklung des Sektormanagements; Definition der Auswirkungen der vorgeschlagenen Betreiberstrukturen auf finanzielle und Humanresourceen; Ausarbeitung und Präsentation der Wassersektorstudie, Unterstützung in der Umsetzung der Sektorreform.


Copyright: iStock.com/pawel.gaul, iStock.com/marlenka, iStock.com/mariusz_prusaczyk