hydrophil

Entwicklung des Wassersektors

Projekt 10/11

Machbarkeitsstudie zur Einrichtung eines wasserwirtschaftlichen Entwicklungsfonds in Uganda

Standort

Uganda

Projektdauer

2008 – 2008

Leistungen

Beratung, Entwicklung eines Finanzierungsmodells für wasserwirtschaftliche Infrastruktur

Machbarkeitsstudie zur Einrichtung eines wasserwirtschaftlichen Entwicklungsfonds in Uganda
Machbarkeitsstudie zur Einrichtung eines wasserwirtschaftlichen Entwicklungsfonds in Uganda
Machbarkeitsstudie zur Einrichtung eines wasserwirtschaftlichen Entwicklungsfonds in Uganda
Machbarkeitsstudie zur Einrichtung eines wasserwirtschaftlichen Entwicklungsfonds in Uganda
Machbarkeitsstudie zur Einrichtung eines wasserwirtschaftlichen Entwicklungsfonds in Uganda
Machbarkeitsstudie zur Einrichtung eines wasserwirtschaftlichen Entwicklungsfonds in Uganda

Ziele des Projekts
Im Rahmen von Ugandas Wassersektorreform sollte der bisherige Projektansatz ersetzt werden durch einen dezentralen, einheitlichen Mechanismus für die Finanzierung  größerer Infrastrukturmaßnahmen. Ziel der Studie war die Untersuchung der Optionen für die Einrichtung eines solchen wasserwirtschaftlichen Entwicklungsfonds (WSDF).   

Projektdaten
Derzeit leben etwa 1,2 Millionen Ugander in Kleinstädten und weitere 1,3 Millionen in sogenannten ländlichen Wachstumszentren, die über regionale WSDF-Zweigstellen bessere Wasserversorgung erhalten sollen.

Projektinhalt
Die Studie umfasste die Untersuchung der institutionellen Optionen für Projektentwicklung, Finanzierung und Projektabwicklung im Rahmen der geplanten "Water and Sanitation Development Facility". Die vorhandenen Erfahrungen in Uganda und anderen Ländern wurden ausgewertet, Empfehlungen zur Rechtsform und institutionellen Struktur der WSDF entwickelt und ein Arbeitsplan für die weiteren Schritte vorgelegt.

Projektbesonderheiten
Die Machbarkeitsstudie stellte einen entscheidenden Schritt zur inzwischen erfolgten Einrichtung von regionalen  WSDFs als Instrument zur Finanzierung großer Wasserprojekte in Uganda dar. Heute decken vier WSDFs das gesamte Land ab und das Angebot dieses vorteilhaften Finanzierungs- und Implementierungsmechanismus hat zur Mobilisierung internationaler finanzieller Unterstützung beigetragen.

Leistungen
Erhebung rechtlicher Rahmenbedingungen und institutioneller Erfordernisse; Studie über bestehende Finanzierungsmodelle und Erfahrungen; Studienreisen nach Kenia und Südafrika, um von den dort entwickelten Modellen zu lernen; Konsultationen und Workshops.