hydrophil

Entwicklung des Wassersektors

Projekt 9/11

Evaluierung der Finnischen Entwicklungszusammenarbeit im Wassersektor

Standort

Äthiopien, Finnland, Nepal, Thailand, Vietnam

Projektdauer

2009 - 2010

Leistungen

Evaluierung

Evaluierung der Finnischen Entwicklungszusammenarbeit im Wassersektor
Evaluierung der Finnischen Entwicklungszusammenarbeit im Wassersektor
Evaluierung der Finnischen Entwicklungszusammenarbeit im Wassersektor
Evaluierung der Finnischen Entwicklungszusammenarbeit im Wassersektor
Evaluierung der Finnischen Entwicklungszusammenarbeit im Wassersektor
Evaluierung der Finnischen Entwicklungszusammenarbeit im Wassersektor

Ziele des Projektes
Hauptziel der Evaluierung war es, die Lektionen aus zwei Jahrzehnten Finnischer Entwicklungszusammenarbeit (FDC) im Wassersektor zu analysieren und daraus Empfehlungen bezüglich der zukünftigen Ausrichtung und Modalitäten der FDC im Wassersektor abzuleiten.

Projektkennzahlen
Der Wassersektor stand stets im Zentrum der FDC. Finnlands acht Langzeit-Partnerländer sind Äthiopien, Kenia, Mosambik, Nepal, Nicaragua, Sambia, Tansania und Vietnam. 

Projektinhalt
Das Projekt bestand in einer umfassenden Evaluierung der FDC im Wassersektor der letzten zwei Jahrzehnte auf der Grundlage der Bewertungskriterien der OECD/DAC und der EU (Relevanz, Effizienz, Effektivität, Wirkung, Nachhaltigkeit, Koordination, Komplementarität, Kohärenz und Kompatibilität). Berücksichtigt wurden insbesondere die Erfahrungen und Erkenntnisse aus regionaler, nationaler und lokaler Zusammenarbeit in Hinblick auf nachhaltige Ressourcennutzung und Anpassung an den Klimawandel. 

Projektbesonderheiten
Im Rahmen der Evaluierung wurden repräsentative Hilfsprojekte der FDC im Wassersektor in Nepal, Vietnam, Thailand und Äthiopien besucht und geprüft.

Leistungen
Analyse vorliegender Dokumentation und Interviews am Sitz der FDC; Analyse der globalen Herausforderungen im Wassersektor; Analyse der wichtigsten Erkenntnisse und Lektionen der bisherigen Zusammenarbeit; fachliche Beurteilung und Empfehlung bezüglich der zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten und Prioritäten für den FDC-Wassersektor.